Banater Schwaben Nürnberg

Sonntagskaffee: Israel

Mit faszinierenden Fotos und persönlichen Eindrücken entführte Helmine Buchsbaum beim Sonntagskaffe im Haus der Heimat, mit ihrem Vortrag über Israel, die Zuschauer und Zuhörer ins Heilige Land. An Orten die uns aus der Bibel, dem Religionsunterricht und aus den Predigten so wohl  vertraut scheinen, die wir aus dem ff zu kenne meinen, lernte sie uns den Unterschied zwischen Einbildung und Original kennen. Wie anders ist doch Bethlehem in Wirklichkeit, und der Stall, der See Genezareth so riesengroß  in der Bibel hat er doch so viel Platz) und Jerusalem mit seiner Klagemauer, das Grab in dem der Heiland gelegen haben soll bis er auferstand! Alles viel bunter, markanter, auch staubiger und zugleich mit einem Flair von Geheimnisvollem, Zauberhaftem behaftet!
Danke Helmine, dass du Deine Eindrücke, deine Erfahrungen nicht für dich alleine behalten hast, sondern bereit warst mit uns zu teilen… auch wenn der Staub Israels nur an deinen Sohlen haftet, da du für uns die Schritte und Wege gegangen!