Banater Schwaben Nürnberg

Nürnberger Altstadtfest 2017

Bunt wie Herbstbilder die im Gegensatz zu jenen des Sommers weniger überschwänglich aber umso aussagekräftiger sind  schlängelte sich der Altstadtfestumzug durch die Nürnberger Innenstadt.
Wie Sommer und Herbst sich gegensätzlich präsentieren, der eine üppig strahlend in sämtlichen Farben des Regenbogens  der Andere zurückhaltend, eher auf das Farbspektrum zwischen Rot und Kupfer zurückgreifend, so könnte man die beiden Brauchtumsumzüge: Faschings- und Altstadtfest miteinander vergleichen,  die jedes Jahr aufs Neue die Nürnberger auf die Beine holen.
Mitten in einem solchen Zug zu sein, erlaubt einen Blick auf die Zuschauerkulisse,  die sich im Gegensatz zu den Protagonisten, unbeobachtet fühlt; ein interessanter Aus- und Einblick öffnet sich den Augen des aufmerksamen Beobachters. Von teilnahmslosem oder gar offensichtlich (wahrscheinlich durch den eingeschränkten Verkehr verursachten) genervten Wegschauen bis hin zu offensichtlich mit Freude gespicktem Genuss ist alles querbeet dabei. Auf einer Skala von 1 bis 10 liegt die zur Schau gestellte Freude an dem Dargebotenen mit Sicherheit weit auf den oberen Rängen, während die Teilnahmslosen, Genervten oder Spötter nur einen kleinen Balken auf der Skala färben.
So gesehen lohnt sich der Aufwand für Organisatoren und Teilnehmer, denn es gibt im Leben wenig schönere Aufgaben und Gefühle als anderen Freude zu bereiten, besonders wenn man dabei selber Spaß hat.