Banater Schwaben Nürnberg

Prag 2014

Wir Nürnberger in Prag!

Prag_2014_Foto-047

ein Blick auf Prag

Es regnet in Strömen! Fröhlich hüpfen die Wassertropfen gegen den Himmel bevor sie sich zu Rinnsalen verschmolzen den Kai entlang in die Fluten der Moldau stürzen…

Wir stehen zusammengedrückt wie sprichwörtlich die Sardinen in der Dose, unter der Brücke, schutzsuchend, schauen den mächtig brodelnden Gewitterwolken zu und verabschieden die Wassertropfen auf ihrem weiten Weg zum Meer…
Die Moldau, war uns schon immer ein fester Begriff, kennt sie doch jeder aus der Legende vom hl. Nepomuk der für seine Standfestigkeit in ihren Fluten ertränkt wurde.

Aber Prag?

Prag, die goldenes Stadt, Hauptstadt von Tschechien und der ehemalige Tschechoslowakei!! Eine große Unbekannte, mitten in Europa! Mehr auch nicht!
Ja, als wir vor zwei Jahren Berlin und letztes Jahr Wien besuchten, da besuchten wir „alt- vertraute Bekannte“ über die wir etliches wussten, deren Stärken und Schwächen wir schon kannten… aber Prag?! Da hätten wir uns auch eine Mondlandschaft aussuchen können, und die Überraschung wäre nicht größer ausgefallen!
Überrascht, ist wirklich der richtige Ausdruck für das was wir sehen, erfahren, fühlen, schmecken und erleben durften. Denn Prag ist eine überragende Stadt, in jeder Hinsicht… blitzsauber, gepflegt, freundlich, voller Touristen (die in Gruppen und Grüppchen, Schirmen, Fähnchen, Blumen hinterherlaufen, mit offenen Mündern und mit großen neugierigen Ohren Informationen aufsaugend), übersät mit Kirchen und Palästen aus deren Fenstern eine Jahrhundert alte Geschichte quillt, einer Burg die in jedem Märchen Heimat einer Prinzessin sein könnte, einer Brücke- uralt – die die schon erwähnte Moldau überspannt und zugleich Standort für monumentale Skulpturen ist… Kurzum Prag ist wunderbar!

Prag_2014_Foto-011

die Kinder waren glücklich

Was noch hinzu zu fügen wäre, ist der Eindruck der Geborgenheit! Da weilt man für drei Tage in einer wildfremden Stadt und fühlt sich wie daheim! Wieso? Weil diese Stadt sonst wo in Europa stehen könnte!!! Ohne größenwahnsinnig zu wirken, könnten die Straßen Prags genau so gut in Temeswar, Wien oder Berlin stehen… oder umgekehrt! Über den Bogen der Geschichte sind unsere Völker trotz aller Unterschiede sosehr miteinander verbunden, sind unsere Kulturen verwoben und verwand… dass man sich echt daheim fühlen kann.
Und doch, das Flair dieser Stadt hat etwas Apartes, Zauberhaftes, Einzigartiges…. Man sollte sie besuchen!
Gott sei Dank haben wir es getan!
Doch weil alles Erzählen mühsam und erfolglos wäre, zeigen wir Ihnen Fotos die Prag so erzählen wie wir es gesehen und erfahren haben.

PS. In einem solchen Schreiben darf natürlich die Danksagung nicht fehlen!
Also, danke Edda, danke Dieter, dass ihr uns geführt, einquartiert, verköstigt und belehrt habt!

Johann Burger

Prag_2014_Foto-023

Bitte lächeln, auch wenn die Füße schmerzen!